Die Familie

Die Flucht

Familie Anton Neppl
Familie Anton Neppl

Anastasia Neppl, geboren am 8.9.1928, Tochter von Anton Neppl, Bürgermeister von Scheiben, Post Strobnitz, Bezirk Kaplitz und seiner Ehefrau, Theresia Neppl, beide wohnhaft in Schreiben Nr. 13, musste samt ihren drei Schwestern und ihrem jüngeren Bruder am 26. August 1945 völlig überraschend aus ihrer Heimat flüchten.

Nur mit den notwendigsten Habseligkeiten verließen sie bei Nacht und Nebel ihr geliebtes Heimatdorf um im benachbarten Harbach im niederösterreichischen Waldviertel eine notdürftige Bleibe zu finden.

Dort angekommen bemerkten sie, dass in der überstürtzten Flucht Katharina vergessen worden war.

"Kathie", die als Magd beim "Kleinhofbauern" beschäftigt war konnte in der Eile nicht mehr verständigt werden. Also machten sich einige Familienmitglieder noch in derselben Nacht auf den gefährlichen Rückweg um Kathi zu holen.

Dieses Unterfangen war sehr gefährlich denn es war bekannt, dass in diesem Bauernhaus ein tschechischer Politkommissar sein Quartier aufgeschlagen hatte und alle Vorgänge rings herum äußerst argwöhnisch beobachtete.

Dank eines Schutzengels gelang es aber dennoch, Kathi über die Grenze zu holen.

Bis März 1946 fanden die Heimatvertriebenen in Harbach, Niederösterreich Zuflucht, um anschließend in Puchenau bei Linz Unterschlupf in einer Großgärtnerei zu finden.

Trotz seiner 70 Jahre verdingte sich das Familienoberhaupt, Anton Neppl als Bauarbeiter, denn in diesen Krisenzeiten war jeder Schilling notwendiger denn je.

Kurze Zeit später wurde ein Grundstück erworben und mit vereinten Kräften aller Verwandten und Bekannten darauf ein Einfamilienhaus errichtet welches Sohn Wenzel übernommen hat und bis zu seinem ableben bewohnt hat.



Die Großmutter

Die Großmutter-ca. 1957
Die Großmutter-ca. 1957 im 1. Stock in Heinrichsbrunn Nr. 29, 4310 Mauthausen (zu Besuch zu Ostern bei ihrer Tochter Anastasia). Vorne Tochter Rosina, Anastasia (hält Hubert, den Sohn von Rosina) und ganz vorne Klein Gerhard, jüngster Sohn von Anastasia.